Signale 1974-6

Titelbild

Die Ausgabe 06 erschien im Detember 1974

 


ImpressumWARTBURG-Signale erscheinen in zweimonatlichen Abständen.

Herausgeber: VEB Automobilwerk Eisenach, DDR 59 Eisenach.

Rc 218/74 - V 3/15 - 335


 

 

Auf Produktionskurs '75 (Signale 1974-6)

Wartburg-Montage

Die Werktätigen des VEB Automobilwerk Eisenach zogen schon frühzeitig Zwischenbilanzen ihrer Leistungen im sozialistischen Wettbewerb und überprüften gründlich erschließbare Reserven.

Im Ergebnis dieser sachlichen und kritischen Analysen erhöhten die Eisenacher Automobilwerker in der Plandiskussion zum Auftakt der Gewerkschaftswahlen ihren Gegenplan für das Jahr 1974.

AWE erhielt Ehrenbanner (Signale 1974-6)

Die beispielhaften Taten von Millionen Werk-tätigen zum 25. Jahrestag der Gründung der DDR fanden am 4. Oktober in Berlin mit der Verleihung der Ehrenbanner des ZK der SED, des Bundesvorstandes des FDGB und des Ministerrates der DDR für hervorragende Wettbewerbsleistungen höchste gesellschaftliche Anerkennung.

Das Auto in jüngster Zeit (Signale 1974-6)

In unserem Mitteilungsblatt beginnt hiermit eine Aufsatzreihe, die sich mit generellen Positionen, Problemen und Perspektiven des Personenkraftwagens in der Gegenwart befaßt; denn wir sind der Ansicht, daß damit nicht nur diese oder jene Frage angeschnitten wird, sondern ein allgemein ebenso hochaktuelles wie bedeutungsvolles Thema aufzugreifen ist. Sicher rücken wir bei den Erörterungen und Informationen hin und wieder das Eisenacher Automobilbauerzeugnis ins Blickfeld

Noch ein knapper Kundendienst-Hinweis (Signale 1974-6)

Für das Getriebe des WARTBURG 353 nicht das seit einiger Zeit an den Tankstellen in der DDR gehandelte Getriebeöl GS 125 E verwenden. Es ist nicht mit den für den 353 vorgeschriebenen Getriebeölen GL 60 bzw. GL 125 mischbar und sollte auch aus volkswirtschaftlichen Gründen nur für die höher beanspruchten Achsantriebe der Pkw-Typen Shiguli und Polski Fiat zum Einsatz gelangen.