Pfadnavigation

Unsere Service-Seite (Signale 1976-2)

Unsere Service-Seite (Signale 1976-2)

Gespeichert von Stephan am Do., 15.04.1976 - 09:42
Logo der Service-Seite

Diesmal mit einem Reisedienst CSSR

Die CSSR ist eines der europäischen Länder mit den höchsten WARTBURG-Importquoten. Diese Einfuhren werden über das tschechoslowakische Außenhandelsunternehmen Motokov in Prag abgewickelt.

Der WARTBURG-Kundendienst ist zentralisiert in einem ausgebauten Netz von ungefähr 60 Vertragswerkstätten, die die zahlreichen Importwagen aus Eisenach betreuen. Diese Servicestationen stehen aber selbstverständlich auch für WARTBURG-Fahrer aus dem Ausland zur Verfügung, wenn sie in der CSSR Dienstleistungen für ihr Fahrzeug benötigen.

 

Ebenfalls für Besucher- und Transitverkehr wichtig zu wissen ist — und deshalb informieren wir unsere WARTBURG-Kunden darüber —, daß in der CSSR mit Wirkung vom 1. Januar eine neue Straßenverkehrsordnung in Kraft getreten ist. Gerade für den Autotouristikverkehr soll sie Verbesserungen schaffen. Daher sind mehr noch als bisher Angleichungen an internationale Rechtsnormen erfolgt, zum anderen sind jedoch bestimmte Besonderheiten zu beachten.

 

Das bisherige wechselseitige Parkverbot nach dem Datum, womit Ausländer oft Schwierigkeiten hatten, ist abgeschafft. Bei der neuen Parkregelung gibt es jedoch häufig zeitliche Rationierung und Gebührenpflicht.

 

Die Zahl der Verkehrszeichen stieg zwar auf insgesamt 220, die meisten Schilder haben aber leicht verständliche Symbole.

 

Umstellung von gewohnten Regeln ist erforderlich im Kreisverkehr. Hier hat derjenige Vorfahrt, der in den Kreisverkehr einbiegt, wenn nicht eine besondere Vorfahrtbeschilderung es anders regelt.

 

Bei Ampel-Rot darf nicht nach rechts abgebogen werden, es sei denn, ein grün aufleuchtender Richtungspfeil gestattet dies ausdrücklich.

 

Der Flüssigkeit des Straßenverkehrs dienen verschiedene Neuregelungen. Den Massenverkehrsmitteln werden zunehmend gesonderte Fahrspuren eingeräumt, die für den übrigen Verkehr gesperrt sind. Im Sommerhalbjahr gelten zeitweilige Fahrverbote für LKW über 3,5 t auf Autobahnen und Fernverkehrsstraßen. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften in der Zeit von 5 bis 23 Uhr wurde auf 60 km/h erhöht. Ansonsten gibt es keinerlei Geschwindigkeitsbegrenzungen, falls nicht durch entsprechende Gebotsschilder anderes festgelegt. Natürlich besteht aber die Pflicht, die Geschwindigkeit stets den Verkehrs- und Witterungsbedingungen anzupassen.

 

Pflicht ist auch nach wie vor in der CSSR auf den Vordersitzen von Wagen, die mit Gurten ausgerüstet sind — das heißt also im WARTBURG —, das Anlegen der Sicherheitsgurte.